Blog - Ich helfe Ukraine - Helft mit!

Ukraine Reborn - Open for You
0

Ukraine ist groß und wichtig für Europa! Darum soll man helfen!

Ukraine und das ukrainische Volk stand in den letzten 18 Monaten praktisch alleine gegenüber sozialer, wirtschaftlicher, politischer Krise gegenüber. Da das Land in den Jahren der Unabhängigkeit immer versucht hat neutral zu sein, gehört es nicht zu NATO und hat praktisch die ganzen Abwehrmöglichkeiten verloren. Und als dann Separatisten, Söldner und russische Streitkräfte Ukraine versucht haben auseinander zu reissen, gelang es dem Land sich zu vereinen und, unter Aufsicht von OSCE und Vereinten Nationen, der Gefahr im Osten souverän entgegenzusetzen.

Auch während dem Krieg produziert das Land wichtige Produkte und bietet Dienstleistungen für Europa und für die ganze Welt. Es gibt einige objektive und subjektive Merkmale, warum man sich für die starke, unabhängige und demokratische Ukraine einsetzen soll.

Ukraine bietet unbegrenzte Möglichkeiten für Investitionen mit seinen hochqualifizierten Fachkräfte. Das Land bietet die Nähe zu den Verkehrsknoten der Region und dort ist eine neue Generation von Führungskräften aufgewachsen. Ukraine ist offen für Dich!

Video Ukraine. Open for U.

Anders Aslund ist sogar überzeugt, dass Ukraine wichtiger für die EU ist, als Griechenland:

Die Ukraine hat derzeit zum ersten Mal eine wirklich fähige und ernsthaft um Reformen bemühte Regierung. Viele zentrale Reformschritte, die der Westen angemahnt hatte, sind bereits gemacht worden. Die Gaspreise für Privathaushalte wurden Anfang April angehoben, ohne dass es zu großen Protesten gekommen wäre. Die Kohlesubventionen wurden abgeschafft. Öffentliche Ausschreibungen finden jetzt unter Bedingungen eines echten Wettbewerbs statt. Die wahren Eigentumsverhältnisse von Unternehmen müssen bekannt gegeben werden. Es wird viel getan, um die Oligarchen in die Schranken zu weisen.

Endlich einmal gibt es eine ukrainische Regierung, die all das tut, was notwendig ist. Aber was tut die EU im Gegenzug? Sie gab zwar ihre Unterstützung für ein Vierjahresprogramm des Internationalen Währungsfonds in Höhe von 17,5 Mrd. Dollar. Doch es gibt einen eklatanten Mangel an Währungsreserven. Für dieses und das vergangene Jahr hat die EU lediglich 5 Mrd. Euro Kredite für die Ukraine bewilligt, ein Vierzigstel von dem, was an Griechenland floss.

Klarstellung
0

Auf welcher Seite stehe ich?

Aufgrund einiger Fragen und Missverständnissen im Bezug auf die Initiative und damit verbundener Campagnen, möchte ich an der Stelle ein Paar Punkte klar stellen.

Auf welcher Seite stehe ich?

Grundsätzlich spielt es kaum Role, auf welcher Seite ich (Konstantin) persönlich stehe. Es ist kein Fußballspiel, bei dem man unbedingt eine der Seiten auswählt und mit der 90 Minuten lang fiebert. Es ist etwas komplizierter.
Mein Projekt richtet sich auf die Hilfe für die ukrainische Bevölkerung und für die Bekämpfung der illegal bewaffneten Einheiten, die die dortige Bevölkerung in der Ostukraine terrorisiert. Selbstverständlich unterstützt das Projekt auch Binnenflüchtlinge, die vor den Banden und Söldern nach Kiew, Lwiw, Odessa, Kharkiv und andere große und kleine Städte geflüchtet haben. Hierzu verweise ich auf humanitäre Hilfen für die Kinder aus der Ostukraine, die im Ferienlager „Lesnaja Zastava“ betreut werden und auf zahlreiche freiwillige Tätigkeit bei der Suche, Lagerung und Transport für Zivilkleidung, Betten etc.
Ich bin in Kiew geboren und spreche seit meiner Kindheit russische Sprache. Ich habe in Deutschland sehr viele russische Freunde aus Moskau, St. Petersburg und anderen Regionen. Mein Projekt und meine Tätigkeiten richten sich NICHT GEGEN die „bösen Russen“, gegen die russische Kultur oder gar gegen die russische Sprache. Meine Tätigkeiten richtet sich FÜR die betroffenen Menschen, die Hilfe benötigen.
Es ist nun mal so, dass man nachweislich meistens nur den Menschen außerhalb der sog. „DNR“ und „LNR“ helfen kann, weil ansonsten man keine Möglichkeit hat nachzuverfolgen, ob und an wen die Hilfe ankommt. Die humanitären und finanziellen Hilfen sind leider schon oft auf dem Weg nach Donetsk und Luhansk „verloren“ gegangen. Oft findet man die Sache auf den dortigen Märkten zu Verkauf angeboten.
Das Projekt steht somit nicht auf der Seite von Regierung, nicht auf der Seite von Separatisten, nicht auf der Seite von ausländischen Diensten, sondern hat bestimmte Ziele und Kampagnen, um den menschen zu helfen. Wer helfen möchte, darf er das gerne tun. Ich persönlich habe selbstverständlich subjektive Vorstellungen und Überzeugungen, diese versuch ich jedoch so wenig wie möglich mit dem Projekt zu vermischen.

Unterstütz das Projekt Faschisten, den Rechten Sektor und die Kriegsverbrecher, die „die Zivilbevölkerung im Donbas abschlachtet“?

Hier ist es einfach und kompliziert zugleich. Es werden keine Banditen, keine Kriegsverbrecher, keine Mörder oder Sonstige bei Straftaten unterstützt. Es wird den Zivilisten in der schwierigen finanziellen und sozialen Lage, die durch den nicht selbst verschuldeten Krieg entstanden ist,  geholfen. Freiwillige werden vereinzelt medizinisch, technisch und mit nicht-letalen Mitteln unterstützt, um illegal bewaffnete Menschen und Söldner in der Ostukraine zu bekämpfen, die Zivilbevölkerung, deren Hab und Gut, sowie deren Land zu schützen.
In der Ukraine gibt es grundsätzlich keine Faschisten. Vielleicht verwechselt man Begrifflichkeit und bedient sich Flossken aus dem Internet? Jeder kann sich den Begriff „Faschismus“ erklären lassen oder hier http://www.cpw-online.de/kids/faschismus.htm oder hier http://www.politik-lexikon.at/faschismus/ nachlesen. Zur Zeit steht in der Ukraine keine militärische oder nationalsozialistische Partei oder Koalition an der Macht im Parlament. Auch Präsident wurde durch eine Wahl gewählt. Nationalisten gibt es leider in jedem Parlament in Europa und Ukraine befindet sich in der Liste auf den hinteren Plätzen.
Viele Bürgerbewegungen, die während der Revolution der Würde und während dem Krieg entstanden, setzen sich in politischen, wirtschaftlichen, sozialen und informativen Projekten ein und stehen oft im Interessenkonflikt zu den Abgeordneten und Geschäftsleuten. Und nichtsdestotrotz funktionieren sie weiterhin, werden vom System nicht verfolgt oder gar ermordet. Das bedeutet, dass ein freies und demokratisches System aufgebaut wird. Mit allen Facetten, wie sie auch in Europa existieren. Leider nicht immer erfolgreich oder effektiv.
Im Rechten Sektor kämpfen sowohl ukrainische Nationalisten, als auch Nationalisten aus Russland und anderen Ländern. Dort kämpfen aber auch Links-orientierte. Dadrunter sind Christen, Juden, Muslime. Die Partei Rechter Sektor erhielt prozentual so wenige Stimmen bei der Parlamentswahl, dass Deutschland mit der AfD fasst schon weit weit recht angesehen werden kann.

Wofür richtet sich die aktuelle Aktion „Run for Life – Run for Ukraine“?

Mit dem Projekt „Run for Life – Run for Ukraine“ wollen wir in Kooperation mit eUkraine e.V. die Initiative „Förderung des Krebszentrums in Kiew“ finanziell unterstützen. Nicht zuletzt wegen dem Krieg mussten viele Krebskranke ihre Heimatregionen verlassen und können sich nicht behandeln lassen. Viele Binnenflüchtlinge erfahren erst jetzt, dass sie onkoligische Krankheiten haben, aber da sie weder Arbeit und finanziellen Mitteln haben, können sie sich kaum eine Behandlung leisten.

Während viel Mitteln in den Aufbau des Landes, in die Reformen und in die Militär investiert werden, bleiben leider solche Menschen auf der Strecke. So wurde für das Krebszentrum in Kiew ein neues Gebäude versprochen. Alle Geräte, Mobiliar und Medikamenten sollen von Spenden und eigenen Taschen finanziert werden.

 

Run for Ukraine
0

Run for Ukraine Blog

Die Initiative „Run for Life – Run for Ukraine“ bekommt ein eigenes Blog! Dort werden die aktuellen Informationen, Laufberichte, Fotos und Wettkämpfe veröffentlicht.

Link: runforukraine.wordpress.com

Mit dem Spendenlauf auf dem Münchner Marathon als auch während der Trainings und Stadtläufen wollen wir auf die Missstände im Bezug auf die Krebshilfe und Krebsbehandlungen in der Ukraine aufmerksam machen. Insbesondere auf die Problematik der steigenden Krebserkrankungen und fehlender Möglichkeiten der Behandlung der vielen Betroffenen. Nicht zuletzt der Binnenflüchtlingen und Tschernobyl-Opfern.

 

Geld in die Ukraine senden
0

Geld in die Ukraine überweisen

Wenn man das Geld in die Ukraine spenden will, zum Beispiel an zahlreiche freiwillige Helfer, Nicht-Regierungsorganisationen, einzelne Soldaten, Witwen oder Verletzten, dann steht man vor dem Problem, wie man das Geld am schnellsten, sichersten und am günstigsten in die Ukraine überweist.

Da die Ukraine nicht zu den Teilnehmerländern des SEPA-Verfahrens gehört, wird es etwas schwieriger zu überweisen, aber nicht unmöglich. Ein belegloser Auftrag zur Gutschrift auf ein Girokonto bei einem ausländischen Zahlungsdienstleister außerhalb des EWR kostet meistens zusätzliche Gebühren bei den Banken. Diese kann man bei den einzelnen Geldinstituten nachfragen. Der Empfänger im Ausland erhält dann den Überweisungsbetrag ungekürzt. Es können noch zusätzliche Kosten auf der Gegenseite entstehen!

Überweisungssysteme in der Ukraine

Übliche Überweiseungssysteme, wie „Western-Union“ und „Moneygram“ sind auch in der Ukraine gut verbreitet und können gegen Bezahlung das Geld in der Ukraine zur Verfügung stellen. Die Überweisung dauert normalerweise wenige Monuten und ist unkompliziert.

Die Einzahlung in Deutschland kann entweder online oder persönlich bei einer in den Geschäftsstellen durchgeführt werden. Der Einzahler muss darauf achten, dass die Personalangaben des Empfängers genau mit der Schreibweise in seinem Reisepass bzw. vorläufigen Reisepass übereinstimmen.

Die Auszahlung kann der Empfänger in der gesamten Ukraine entgegennehmen und benötigt dazu folgende Angaben: den Namen des Einzahlers, die Nummer des Ausweisdokuments des Einzahlers, die Höhe und Ursprungsland der Geldüberweisung, den eigenen Reisepass oder vorläufigen Reisepass sowie MTCN (Money Transfer Control Number). Weitere Informationen stellt die Deutsche Botschaft in der Ukraine zur Verfügung.

Die Gebühren werden häufig zwischen der Senderbank in Deutschland als auch der Empfängerbank in der Ukraine aufgeteilt und jeweils die Gebühren für Geldtransfer verlangt. Die anfallenden Kosten geben die Banken überlicherweise im Leistungsverzeichnis an und sollten vorher recherchiert werden.

Geld in die Ukraine überweisen mit Western Union

Western Union ist einer der bekanntesten und wohl verbreitetsten Überweisungsdienste nicht nur in USA und Europa, sondern auch in der Ukraine. Man findet viele Geschäftsstellen in der Ukraine, besonders in den Großstädten.

Hintergrund: Western Union ist ein US-amerikanischer Anbieter von weltweitem Bargeldtransfer und bietet die Möglichkeit, schnell Geld rund um den Globus zu transferieren, Rechnungen zu bezahlen und Zahlungsanweisungen zu erwerben. Western Union wurde 1851 in Rochester gegründet.

Geld in die Ukraine überweisen mit Moneygram

MoneyGram ist ein weiterer Finanzunternehmen aus USA und bietet ebenso die Möglichkeit der Geldüberweisungen in die Ukraine. Um das das Geld zu überweisen muss man eine MoneyGram-Agentur in der Nähe aussuchen und einen amtlichen Lichtbildausweis mitbringen. Nach dem Ausfüllen von dem Sendeformular bekommt man eine Referenznummer. Nach ca. zehn Minuten ist das Geld am Zielort verfügbar. Der Empfänger kann dann mit der Referenznummer und ihrem Ausweis das Geld empfangen. Weitere Informationen auf der Webseite.

Geld in die Ukraine überweisen mit Azimo

Azimo ist ein relativ junges System und eins der günstigsten und bekommt immer mehr Beliebtheit nicht zuletzt dank den niedrigen Gebühren und bietet zudem eine Geld-zurück-Garantie an. Überweisungen sind mit Visa, MasterCard oder per Sofortüberweisung und Bankeinzahlung möglich.

Video: Azimo – Kostenlose Überweisung ins Ausland (Weltweit)

Zwar muss auch Azimo das Geld von Deutschland aufs Auslandskonto überweisen und ggf. Gebühren zaheln, wie die Endkunden auch. Aber solche Unternehmen haben deutliche Größenvorteile und erhalten bessere Konditionen als Privatpersonen. Die Gebühren belaufen sich bei Azimo daher häufig auf weniger als 1 Euro pro Transaktion.

PayPal in der Ukraine

PayPal ist leider noch nicht in der Ukraine verfügbar, obwohl viele ukrainische Freiwillige und Organisationen durchaus PayPal Konten haben und können das Geld darauf bekommen. Der Ukrainische Finanzministerium hat im Juni 2015 hat den Online-Bezahldienst offiziell gebeten, auf den ukrainischen Markt zu kommen.

 

Merkblatt: humanitäre Hilfe für die Ukraine
0

Humanitäre Hilfe für die Ukraine – Merkblatt für Anmeldung und Einfuhr

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine stellt ein Merkblatt „Informationen zu humanitären Hilfsgütertransporten hier: Ukraine“ für die Anmeldung und Lieferung der humanitären Hilfen in die Ukraine zu Verfügung. Diese Information ist sehr empfehlenswert und unabdinglich für die Vereine, Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen, die sich Fragen stellen, wie eine legale und offizielle Lieferung der Hilfsgüter durchgeführt werden kann.

Das Merkblatt enthält Einfuhr-Vorschriften für die allgemeinen humanitären Hilfen. Unter anderem „Lebensmittel mit begrenzter Aufbewahrungsdauer, Gegenstände des medizinischen Bedarfs, Kleidung, Schuhe sowie Gegenstände des sozialen Bedarfs und der Rehabilitation von Behinderten anerkannt werden„. Sowie Waren der besonderen Gruppen, wie tierische Produkte, verbrauchssteuerpflichtige Waren wie Schokolade, Möbel, Fahrzeuge zur Personenbeförderung, Notarztfahrzeuge und Audio- und Videogeräte.

Anschließend wird das Genehmigungsverfahren für die zollfreie Einfuhr humanitärer Hilfsgüter erläutert. Hierzu stellt der Empfänger, der eine juristischen Person, die gemäß einem vom Ministerkabinett der Ukraine festgelegten Verfahren ins Einheitsregister der Empfänger humanitärer Hilfe eingetragen sind, sein soll, einen schriftlichen Antrag.

Nach der Genehmigung durch Ministerium für Sozialpolitik kann die Zollabwicklung stattfinden. Ausländische Hilfsorganisationen sollen sich über Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen.

Hilfreich ist auch eine Liste der Kontaktadressen, wo man die Anträge stellen oder sich um weitere Informationen bemühen kann.

Zum Merkblatt: http://www.kiew.diplo.de/contentblob/4200756/Daten/4130060/pdf_Human_Hilfe_042014.pdf

Ukraine beim Internationalen Kulturfest im Neufahrn
1

Ukraine auf dem Internationalen Kulturfest im Neufahrn

Der Marktplatz im Neufahrn bei München verwandelt sich jedes Jahr in ein „internationales Kulturzentrum“, auf dem verschiedene Nationen landestypische Folklore präsentieren und „laden zum Verweilen bei kulinarischen Köstlichkeiten ihrer jeweiligen Heimatländer ein“. Das war auch dieses Jahr, am 27. und 28. Juni, der Fall. Wobei Ukraine zum ersten Mal dabei war. Vertreten wurde das Land von Maryna Mudra aus Neufahrn, vom Projekt Ukrainotschka und dem ukrainischen Tanz-Ansambel „Mit Pfeffer“ aus München.

Maryna hat einen Workshop zum Thema Petrykiwka angeboten und die Kinder eingeladen, Wünsche an die ukrainischen Kinder zu schreiben und zu zeichnen. Ukrainotschka hat unter anderem die Urlaubsmöglichkeiten in der Ukraine vorgestellt. Und die Hopak-Truppe ihren akrobatischen und energievollen Tanz präsentiert.

Für die Naschkatzen standen original handgemachte ukrainische Bonbons in verschiedenen Sorten bereit. Auch ein Buch mit traditionellen Rezepten zum Nachkochen konnte mit nach Hause genommen werden.

 

0

Run for Ukraine beim Brooks Happy Run in München

Neue T-Shirts „Run for Life – Run for Ukraine“ hatten am 26. Juni 2016 ihren ersten halb-offiziellen Lauf! Beim Brooks Happy Run in München wurde ohne Anmeldung, ohne Startgeld, ohne Absperrungen und (fast) ohne Regeln gelaufen. Tolle, gelassene Stimmung beim Laufen und natürlich auch danach beim kühlen Bier und einer leckeren ratwurst :)

Run for Life – Run for Ukraine ist eine Lauf-Inititive, um den krebskranken Menschen in der Ukraine zu helfen. In unserer Kampagne sammeln wir medizinische Geräte und Mobiliar in Deutschland und unterstützen Onkologische Kliniken, um Krebshilfe in Kiew bzw. in der Ukraine allgemein gewährleisten zu können.

 

Zirkusworkshop in Berlin für ukrainische fluchtlingskinder | Foto: sucksdorff
0

Zirkusworkshop in Berlin für ukrainische Flüchtlingskinder

Ich habe schon über eine Initiative geschrieben, die für die Kinder aus der Ukraine einen Sommer-Camp in Deutschland organisiert. In Berlin plant partners Osteuropa gGmbH gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum Charkiw (Ukraine), Zirkus Cabuwazi, Zirkus Mondeo und Jugendzentrum Düppel (Berlin Zehlendorf) einen zweiwöchigen Zirkus-Workshop für ukrainische Flüchtlingskinder.

Nach Berlin eingeladen werden jeweils 40 Kinder aus der Ukraine, um gemeinsam mit 20 Berliner Kindern einen zweiwöchigen Zirkusworkshop zu besuchen. Der erste von insgesamt 3 Durchgängen findet vom 19. Juli bis 2. August 2015 statt.

Ich finde die Idee einfach und toll, weil die Kinder somit aus deren Umgebung geholt werden, wo sie ggf. traurige oder schreckliche Momente erlebt haben. Die Kinder lernen neue Welt und neue Menschen kennen.

Im Zirkus machen Teamarbeit, Ausdauer und Zielstrebigkeit Spaß. Davon profitiert jedes einzelne Kind. Mit diesem Projekt sollen freundschaftliche Kontakte zwischen ukrainischen und deutschen Kindern durch gemeinsames Trainieren und Spielen geschaffen und der Aufbau langfristiger Kooperationsbeziehungen zwischen den beteiligten Projektpartnern initiiert werden.

Das Projekt befindet sich in der Planungsphase und benötigt eine finanzielle Unterstützung und sammelt Spenden auf betterplace.org. Dort Findet ihr auch weitere Informationen und aktuelle News.

Foto: © sucksdorff

 

Lagerraum in München für humanitäre und medizinische Sachspenden gesucht
0

Lagerraum in München und Umgebung gesucht!

Aufgrund Lagerengpässen von humanitären und medizinischen Sachspenden, sowie Mobiliar suchen wir in München und Umgebung (vorzugsweise im Norden) einen Lager, eine abschließbare Garage, einen Container oder eine Abstellmöglichkeit von einem Lagercontainer mit Auto-Zufahrt. Ab sofort.

Zur Zeit sammeln wir humanitäre Hilfen in eigenen Garagen und Abstellräumen. Zum einen haben diese nur einen sehr begrenzten Platz, zum anderen steigt der Koordinationsbedarf, wenn ein Transport in die Ukraine organisiert wird.

Daher benötigen wir einen zentralen Raum, der von wenigen Personen verwaltet wird. Im Lager werden humanitäre (Kleidung, Bettzeug, Werkzeug, Matratzen etc.) und medizinische (Geräte, Verbandsmaterial, Krankenbette, Krücken etc.) Sachspenden eingelagert. Diese werden konsolidiert in die Ukraine geschickt.

Solltet ihr eine Möglichkeit oder Vorschläge haben, so schickt uns eine Nachricht oder setzt euch mit Maryna Mudra (Neufahrn bei Freising) in Verbindung.

Rettungswagen für die Ukraine von der  ukrainischen Gemeinde in München
1

Ukrainische Gemeinde in München sammelt für Rettungswagen

Die ukrainische Gemeinde in München sammelt zur Zeit Geld für einen ausgerüsteten Reanimobil. Diesen werden sie anschließend in die Ukraine in die Kriegsgebiete transportieren lassen. Dort werden sie zusammen mit anderen Sachspenden, unter anderem Verbandsmaterial und medizinisches Zubehör, an das medizinisches Personal übergeben.

Daten:

MERCEDES BENZ SPRINTER 413 CDI

Baujahr 2005 Km 220978
TÜV neu, guter Zustand

Komplett mit Sauerstoff 10 Liter, Druckminderer, Sauerstoffabgabemodul
Beatmungsgerät DRÄGER OXILOG in Zarges Box EKG Defibrilator (altes Modell ) Schaufeltrage Vakuummatratze mit manueller Absaugpumpe Fahrtrage FERNO 1 Notfallkoffer mit Beatmungsbeutel 1 Notfallrucksack (leer ) 1 manuelle Absaugpumpe mit Sekretbehälter

Kaufpreis 7.000 EUR

Knapp über 4000 EUR wurden schon gesammelt. Es fehlt jetzt ein kleinerer Teil! Fragen bitte in der Gruppe oder beim Tаrаs Berezhanskyy.

Rettungswagen sind eine der wichtigsten und dringendsten Bedarfe in der Ostukraine, weil damit die Hilfe schnell und effizient geleistet werden kann. Ukraine hat selbst leider keine ausreichende Anzahl an solchen Krankenwagen, besonders in den betroffenen Regionen in der Ostukraine.

Deswegen spenden Ukrainer und Europäer aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien etc. diese Wagen an die Bataillone, Krankenhäuser und Feldspitals.

Auch die ukrainische Gemeinde, darunter Angehörige der Ukrainischen griechisch-katholischen Personalpfarrei Maria Schutz und St. Andreas, Besucher der freien Ukrainischen Universität and andere ukrainische Studenten, Berufstätige und Familien, die sich in München niedersetzt haben, hat schon Ambulanzwagen gespendet bzw. sich an deren Lieferungen beteiligt.

Enter your pledge amount

In den Warenkorb