Der Ukraine helfen, aber wie? So machen es die anderen!

Der Ukraine mit Informationsveranstaltungen helfen 0

Die Aktivisten und freiwillige Helfer geben ihr bestes, um den bedürftigen Familien, Binnenflüchtlingen und Soldaten in der Ukraine zu helfen. Dabei gibt es mehrere Vorgehensweisen, oft sehr kreativ, die ich in diesem Blog vorstellen möchte. Das Gemeinsame dabei: die Geld- und Sachspenden werden den Ukrainern gespendet und das ist oft die letzte Hoffnung für sie.

Wenn es vor einem Jahr, als der Krieg in der Ukraine erst ausgebrochen hat, man noch versuchte Unternehmen und Freunde direkt anzusprechenm, um Geld- und Sachspenden zu sammeln, so wurde es immer schwieriger die Bedarfe auf diese Art und Weise zu decken. Die meisten Menschen wurden von dem Thema Ukraine müde oder haben sich eh schon beteiligt.

Ein Denkanstoss.

Wohltätige Konzerte und Ausstellungen

Man hat angefangen kulturelle und informative Veranstaltungen zu organisieren, um die Bürger für den Krieg in der Ostukraine zu sensibilisieren und um Spenden zu bitten. So haben die Spender das Gefühl, dass sie für ihr Geld etwas bekommen. Es sei denn ein klassisches Konzert, eine Foto- oder Malereiausstellung oder ein Tanz-Workshop. Mittlerweile wurden in Deutschland schon einige solche Events ganz unabhängig voneinander organisiert. Und es sind noch weitere geplant, darunter:

Vergangene Veranstaltungen

Fotosessions „Unterstütze die Ukraine“

Neben Kunst- und Kulturangeboten wurde mittlerweile mehrere Fotosessions organisiert, bei den man sich alleine, mit Familie oder Freunden in ukrainischen nationalen Trachten fotografieren ließ. Die Fotografien in Studioqualität hat man dann als Erinnerungsfotos oder für das Familienalbum, die man normalerweise für mehrere Hundert Euro machen lassen kann.

Solche Events wurden von den freiwilligen Helfern in Deutschland organisiert, um unterschiedliche Bedarfe in der Ukraine zu finanzieren: medizinische Werkzeuge, humanitäre Sachen oder für Spenden für die betroffene Personen, zum Beispiel Witwen.

Demonstrationen und Diskussionsrunden als Hilfe für die Ukraine

Natürlich unterstützt man Ukraine nicht nur mit Sach- und Geldmitteln sondern auch mit Demonstrationen und Diskussionsrunden, um die deutsche Bevölkerung von den Ereignissen in der Ukraine zu informieren. Solche Veranstaltungen gab es in den letzten Monaten in fast allen großen Städten europaweit.

Organisiert werden diese fast ausschließlich von Privatpersonen und mit eigenen finanziellen und organisatorischen Mitteln. Nicht selten dabei sind Spendenurnen für bestimmte Zwecke, die man auf der jeweiligen Veranstaltung darlegt.

In München am Karlsplatz wird zum Beispiel am 8. Mai eine Aktion geplant:

Nur ein kleiner Auszug der vergangenen Events:

Unternehmen, Apotheken und Privatpersonen helfen der Ukraine

Eine intensive aber durchaus erfolgreiche Vorgehensweise ist es persönlich Unternehmen, Apotheken und Privatpersonen anzusprechen und um Geld- oder Sachspenden zu bitten mit Materialen zu helfen. Gibt es zum Beispiel Bedarf an Verbandsmaterial werden Apotheken per Email oder auf dem Briefweg kontaktiert und der Sachverhalt beschrieben.

Mittlerweile wurden deutschlandweit Hunderte Kartons mit Verbandsmaterial, medizinischem Zubehör und zig Krankenhausbetten und Stühle als Spende gesammelt und in die ukrainische Krankenhäuser transportiert.

Oft bekommt man eine Absage oder gar nicht mal eine Antwort. Macht man es richtig und lange genug und mit etwas Glück bekommt man Sachen gespendet, die man in der Ukraine dringend braucht. Unter Organisationen in Deutschland findet ihr die Liste der Vereine und Initiativen, die sich für bestimmte Zwecke spezialisiert haben und die mittlerweile Erfahrung mit Spendensammeln haben.

Eigene Zeit und Finanzmittel

Nicht zuletzt investieren die freiwilligen Helfer ihre eigene Zeit und Geld für das Auffinden der Sachspenden, für die Organisation von wohltätigen Events und Informationsveranstaltungen. Im großen und ganzen hat das insgesamt mindestens so viel Wert, wie man Sach- und Geldspenden sammelt aber das ist oft unerlässlich, weil das oft die einzige mögliche Hilfe für die Menschen vor Ort ist – es sei denn medizinische und humanitäre Hilfe oder Kleidung und Zubehör für Personenschutz.

Es gibt viele Wegen, wie man helfen kann. Sprecht uns an und wir können euch ein Paar Tipps geben!

Kommentar verfassen

Enter your pledge amount

In den Warenkorb