Glücksbringer auf Reisen - Ich helfe Ukraine - Helft mit!

Glücksbringer auf Reisen aus der Ukraine 8

Kleine Schäfchen in hübschen farbenfrohen Kleidern, jedes einzigartig und neugierig auf die weite Welt. Die Glücksbringer auf Reisen stammen aus der Ukraine, aus den Händen einer Witwe, die ihren Mann in der Ostukraine verloren hat. Er war ein Soldat und schützte das eigene Land und die Kinder vor Krieg und Gewalt.

Noellie Uhlmann ist eine Freiwillige Helferin, die die Witwe bei einer der Dienstreisen kennengelernt hat. Gemeinsam hatten sie eine simple und doch so schöne Idee:

„Abends, nach dem ihre Tochter schon längst in ihrem Bettchen war, wenn Gedanken anfingen zu wandern während die Einsamkeit sich breit machte, fing sie an diese kleinen, süßen Schäfchen zu fertigen um sie auf ukrainischen Märkten zu verkaufen, damit sie ihren Lebensunterhalt bestreiten konnte. Aber es gab noch einen weit aus selbstloseren Gedanken dahinter für sie. Sie wollte den Menschen in jener trostlosen und harten Zeit etwas Gutes bereiten, und Liebe und Freude an die Gemeinschaft weiter geben“, schreibt Noelli.

Jedes Tierchen ist für sich ein Unikum, von dem es kein zweites gibt. Und das Ziel des Projektes ist es, dass so viel wie möglich von ihnen die Menschen erfreuen. Die Witwe aus Schytomyr fertigt jedes einzelne mit den Händen nach eigenen Vorstellungen. Man kann jedoch auch eigene Wünsche äußern. Eins der beliebtesten ist Schäfchen „Jarosch“ in schwarz-roten Farben oder auch blau-gelbe sind ebenfalls sehr gefragt.

„Diese kleinen Racker müssen viel auf sich nehmen bevor sie endlich am Ziel ankommen um ihre neuen Familien kennen zu lernen. Schon allein ihre Reise aus der Ukraine bis zu uns beträgt fast 2.000 lange Kilometer. Und Gott weiß wo sie dann noch hinreisen müssen. Daher wird es auch so spaßig sein diesen ganzen Weg mit euch zusammen zu dokumentieren damit auch der letzte von uns etwas von überall auf der Welt zu sehen bekommen hat… eben alle Städte und Länder in denen unsere kleinen Lieblinge auch landen mögen“, so die Gedanken der beiden tapferen Frauen.

Möchte man einen Glücksbringer aus der Ukraine bestellen, so spendet man (eine Spendenquittung ist möglich) einen bestimmten Betrag und bekommt es in wenigen Tagen geliefert, sollten noch welche in Deutschland sein. Ansonsten werden welche nachbestellt – dann dauert es ein Paar Wochen.

Kommentar verfassen

Enter your pledge amount

In den Warenkorb