München Archive - Ich helfe Ukraine - Helft mit!

Lagerraum in München für die Sachspenden für die Ukraine
0

Lager in München gefunden! Unterstützung gesucht!

Die freiwilligen Helfer in München haben endlich einen Lagerraum für die humanitären Sachspenden, den man seit Monaten gesucht hat, die sie ab sofort für die konsolidierte Sachlegerung und Transport in die Ukraine nutzen können. Die ersten Sachspenden für die Ukraine werden dort schon gelagert.

Lagerraum für die Sachspenden für die Ukraine

Die ersten Sachspenden wurden von einer Arztpraxis Nähe Ammersee zur Verfügung gestellt

Aber Achtung! Der Lagerraum, der von der Stadt München für einen moderaten Preis zur Verfügung gestellt wird, muss aus eigener Tasche finanziert werden. Daher sind die freiwilliegen Helfer auf die Geldspenden angewiesen. Ihr könnt euch gerne beteiligen oder auch bei Bedarf aktiv bei Transport und Lagerung mithelfen!

Spendenkonto mit Zweck „SPENDE Humanitaerhilfe-Lager Muenchen“:

Spendenkonto für Lagerraum in München

Für Überweisungen nutzt bitte „SPENDE Humanitaerhilfe-Lager Muenchen“ als Zweck

Spenden für die Ukraine
0

Rettungswagen aus München erreicht sein Ziel

Ukrainische Gemeinde in München hatte mit Hilfe von der ukrainischen Pfarrei St. Nikolaus in Bamberg einen Rettungswagen gekauft und der 81. Brigade der Luftlandetruppen gespendet. Das Fahrzeug wurde komplett von Geldspenden finanziert und mit eigenen Kräften in die Ukraine überführt.

Der rettungswagen einschl. humanitäre und medizinische Hilfe wurde von der ukrainischen Gemeinde in München finanziert und vorbereitet

Der rettungswagen einschl. humanitäre und medizinische Hilfe wurde von der ukrainischen Gemeinde in München finanziert und vorbereitet

„Ich helfe Ukraine“ hat sich an dieser Initiative mit 300 Euro beteiligt. Das Geld stammt aus dem Budget des Projekts, das aus euren Spenden besteht! Diese Art von Hilfen ist zwar kostspielig hat aber eine enorme Bedeutung für die Helfer und Ärzte in der Ukraine, da die Krankenhäuser kaum eigene brauchbare Rettungswagen gehabt hatten. Somit könne es den Verletzten, sowohl den Zivilisten als auch Soldaten, schnell und effektiv auf dem Weg ins Krankenhaus geholfen werden.

Die Empfägner bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende

Die Empfägner bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende

Das Reanimobil wurde vor wenigen Tagen den verantwortlichen Personen in der Brigade übergeben. Vielen herzlichen Dank! Wollt ihr euch mit Geld, Sachen, Zeit oder Ideen ebenfalls beteiligen und der Ukraine helfen? Dann meldet sich über das Kontaktformular!

Enter your pledge amount

In den Warenkorb