Rettungswagen Archive - Ich helfe Ukraine - Helft mit!

München schickt erneut Ambulanz-Wagen in die Ukraine
0

Rettungswagen für die Ukraine

Am Sonntag wurden von der ukrainischen Gemeinde sowie freiwilligen Helfern zwei gebrauchte Rettungswagen  in die Ukraine geschickt worden. Die beiden Ambulanzwagen wurden für die Geldspenden gekauft. Auch „Ich helfe Ukraine“ hat sich beteiligt. Somit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um den Menschen in der Ostukraine schneller und zuverlässiger helfen zu können. Solche Krankenwagen sind enorm wichtig, da Ukraine nicht genug eigene Wagen hat.

Die Rettungswagen kommen bei allen Notfällen zum Einsatz, um Rettungsfachpersonal vor Ort in der Ostukraine zu bringen, das mit der Ausstattung aus dem Fahrzeug und seinen Fachkenntnissen schwere gesundheitliche Schäden abwenden oder lebensnotwendige Funktionen wiederherstellen bzw. aufrechterhalten soll.

 

Außerdem wurden von unserer Initiative drei Kartons mit Verbandsmaterial, Spritzen, Inkontinenzhilfsmittel und anderen medizinischen Pflegeprodukten, die von Apotheken gespendet worden sind. Wir danken allen Geld- und Sachspendern ganz herzlichst!

Danke an alle!

Wir sammeln weiterhin humanitäre und medizinische Sachspenden, um sie in die Ukraine zu verschicken. Sollten Sie Möglichkeit haben, Verbandsmaterial oder technische Geräte, Kleidung oder Pflegemittel zu spenden, dann würden wir uns über diese sehr freuen und können diese selbst abholen bzw. abholen lassen.

 

Rettungswagen für die Ukraine von der  ukrainischen Gemeinde in München
1

Ukrainische Gemeinde in München sammelt für Rettungswagen

Die ukrainische Gemeinde in München sammelt zur Zeit Geld für einen ausgerüsteten Reanimobil. Diesen werden sie anschließend in die Ukraine in die Kriegsgebiete transportieren lassen. Dort werden sie zusammen mit anderen Sachspenden, unter anderem Verbandsmaterial und medizinisches Zubehör, an das medizinisches Personal übergeben.

Daten:

MERCEDES BENZ SPRINTER 413 CDI

Baujahr 2005 Km 220978
TÜV neu, guter Zustand

Komplett mit Sauerstoff 10 Liter, Druckminderer, Sauerstoffabgabemodul
Beatmungsgerät DRÄGER OXILOG in Zarges Box EKG Defibrilator (altes Modell ) Schaufeltrage Vakuummatratze mit manueller Absaugpumpe Fahrtrage FERNO 1 Notfallkoffer mit Beatmungsbeutel 1 Notfallrucksack (leer ) 1 manuelle Absaugpumpe mit Sekretbehälter

Kaufpreis 7.000 EUR

Knapp über 4000 EUR wurden schon gesammelt. Es fehlt jetzt ein kleinerer Teil! Fragen bitte in der Gruppe oder beim Tаrаs Berezhanskyy.

Rettungswagen sind eine der wichtigsten und dringendsten Bedarfe in der Ostukraine, weil damit die Hilfe schnell und effizient geleistet werden kann. Ukraine hat selbst leider keine ausreichende Anzahl an solchen Krankenwagen, besonders in den betroffenen Regionen in der Ostukraine.

Deswegen spenden Ukrainer und Europäer aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien etc. diese Wagen an die Bataillone, Krankenhäuser und Feldspitals.

Auch die ukrainische Gemeinde, darunter Angehörige der Ukrainischen griechisch-katholischen Personalpfarrei Maria Schutz und St. Andreas, Besucher der freien Ukrainischen Universität and andere ukrainische Studenten, Berufstätige und Familien, die sich in München niedersetzt haben, hat schon Ambulanzwagen gespendet bzw. sich an deren Lieferungen beteiligt.

Spenden für die Ukraine
0

Rettungswagen aus München erreicht sein Ziel

Ukrainische Gemeinde in München hatte mit Hilfe von der ukrainischen Pfarrei St. Nikolaus in Bamberg einen Rettungswagen gekauft und der 81. Brigade der Luftlandetruppen gespendet. Das Fahrzeug wurde komplett von Geldspenden finanziert und mit eigenen Kräften in die Ukraine überführt.

Der rettungswagen einschl. humanitäre und medizinische Hilfe wurde von der ukrainischen Gemeinde in München finanziert und vorbereitet

Der rettungswagen einschl. humanitäre und medizinische Hilfe wurde von der ukrainischen Gemeinde in München finanziert und vorbereitet

„Ich helfe Ukraine“ hat sich an dieser Initiative mit 300 Euro beteiligt. Das Geld stammt aus dem Budget des Projekts, das aus euren Spenden besteht! Diese Art von Hilfen ist zwar kostspielig hat aber eine enorme Bedeutung für die Helfer und Ärzte in der Ukraine, da die Krankenhäuser kaum eigene brauchbare Rettungswagen gehabt hatten. Somit könne es den Verletzten, sowohl den Zivilisten als auch Soldaten, schnell und effektiv auf dem Weg ins Krankenhaus geholfen werden.

Die Empfägner bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende

Die Empfägner bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende

Das Reanimobil wurde vor wenigen Tagen den verantwortlichen Personen in der Brigade übergeben. Vielen herzlichen Dank! Wollt ihr euch mit Geld, Sachen, Zeit oder Ideen ebenfalls beteiligen und der Ukraine helfen? Dann meldet sich über das Kontaktformular!

Enter your pledge amount

In den Warenkorb